Der Petersplatz bei Sonnenaufgang - Reiseblog Reisepuzzle Städtereisen mit Genuss

36 Stunden in Rom

von Reisepuzzle
7 Kommentare

– Enthält unbezahlte Werbung –

Das Schöne an Rom ist, dass die Stadt am Tiber gerade mal rund zwei Flugstunden von Deutschland entfernt liegt. Italiens Hauptstadt ist somit nur ein kleiner Sprung über die Alpen, und es lohnt sich öfters mit einer Städtereise nach Rom zu kommen, um diesen Ort der architektonischen Impressionen und der ewigen kulturhistorischen Verführungen zu entdecken.

Es ist 4.30 Uhr morgens, und wir sind bereits auf dem Weg auf der Autobahn zum Kölner Flughafen. Wir sind etwas kribbelig, wir haben mal wieder Schmetterlinge im Bauch. Denn bereits viele Wochen lang haben wir unserer Reise nach Rom entgegengefiebert. Jetzt ist es soweit. Und eine unüberschaubare Fröhlichkeit begleitet uns jeden Asphalt-Kilometer. Gut gelaunt und mit uns und der Welt zufrieden kommen wir ins Parkhaus an. Das Nummernschild unseres Autos wird gescannt, die Schranke öffnet sich und wir suchen uns einen freien Stellplatz. Alles läuft wie am Schnürchen. Wir haben genügend Zeit mitgebracht, so dass wir trotz der eisigen Kälte von minus 2 Grad Celsius stressfrei in Richtung Abflughalle laufen.

Unser Flug geht mit der irischen Fluggesellschaft Ryanair und da wir noch recht früh am Gate sind und wir nicht in einer langen Warteschlange stehen müssen, vertreiben wir uns die Zeit bis zum Boarding mit Lesen. Pünktlich um 6.00 Uhr geht es los. Der Lautsprecher dröhnt und ächzt, und auch wenn die Passagiere nicht wirklich etwa verstehen, bilden sie instinktiv eine Schlange.

Wie es auf unseren Boarding-Pässen steht, startet unser Flieger und exakt um 8.20 Uhr landen wir auf dem Flughafen Ciampino bei Rom. Wir nehmen unser Gepäck und eilen zum Shuttle-Bus ’Terravision‘, der uns ins Herzen Roms bringt. Unser Tipp für euch: Bucht eure Transfer-Busticket bereits online. Dann erspart ihr Zeit und könnt schnurstracks einsteigen. Eine einfache Fahrt ins Zentrum kostet 4 Euro pro Person.

1. Ankunft im Palazzo Cardinal Cesi | 9.30 Uhr

In Rom ist es sonnig und mit knapp 16 Grad Celsius auch frühlingshaft warm. Nächster Halt ist Termini Station. Von dort geht es mit dem Taxi weiter in unser Hotel Palazzo Cardinal Cesi. Ein 4-Sterne Luxus Hotel, das gerade einmal 140 Meter vom Petersdom entfernt liegt. Eine traumhafte Lage zwischen dem Petersplatz und der Engelsburg. Nachdem wir das Gebäude aus dem 15. Jahrhundert betreten haben, stehen wir plötzlich in einem gepflasterten und mit Bäumen bepflanzten Garten im Innenhof und glauben, ein kleines Refugium der Stille entdeckt zu haben. Mit dem Läuten einer kleinen Glock, die an der Innenseite der Tür befestigt ist, wird unser Kommen angekündigt. Wir erledigen die Formalitäten und erhalten das Zimmer 502 im fünften Stock. Wir stellen unsere Koffer in die Lobby und machen uns auf, einen echten italienischen Kaffee zu trinken, bevor es gegen Mittag los geht, die Vatikanischen Museen zu besuchen.

2. Vatikanische Museen | 12.00 Uhr

Wer die Vatikanischen Museen besuchen möchte, braucht entweder ausreichend Geduld oder ein Online-Ticket. Wir haben letzteres bereits zu Hause ausgedruckt und können somit die lange Warteschlage, die sich gefühlt einmal rund um den Vatikan zu schlängeln schien, hinter uns lassen und direkt zum Eingang gehen. Übrigens, der Vatikan bietet verschiedene Touren an.

Die Vatikanischen Museen beherbergen einmalige Kunstwerke wie die Sixtinische Kappelle von Michelangelo - Reiseblog Reisepuzzle Städtereisen für Paare und Pärchen

Die Vatikanischen Museen beherbergen einmalige Kunstwerke wie die Sixtinische Kappelle von Michelangelo.

 

Die Vatikanischen Museen besitzen über 1.400 Räumlichkeiten und rund 55.000 Quadratmeter Fläche, die den meisten Besuchern offiziell zugänglich sind. Und obwohl dieses Museen in Sachen Größe lediglich die Nummer zwei nach dem Pariser Louvre ist, erstrecken sich die Flure der ’Musei vaticani‘ bis zu rund sieben Kilometern.
Tausende Menschen aus der ganzen Welt drängeln sich hindurch, während Museumsaufseher immer wieder zur Ruhe ermahnen. Wir gehen vorbei an antiken Skulpturen, an Kunstwerken der Renaissance, an Freskenmalereien und Wandteppiche aus den verschiedensten Epochen der italienischen Kunst. Und dann kommen wir in die Sixtinische Kapelle. Wir betrachten schweigend und voller Ehrfurcht die Fresken von Michelangelos ’Jüngstes Gericht‘ und den anderen Malern aus der Renaissancezeit.

Giuseppe Momos Monumentaltreppe in den Vatikanischen Museen in Rom - Reiseblog Reisepuzzle

Giuseppe Momos Monumentaltreppe in den Vatikanischen Museen in Rom.

 

Am Ende unseres Rundganges ist uns klar, dass jeder Rom Besucher einmal hier gewesen sein muss. Aber man sollte sich von dem Gedanken verabschieden, alle Museen an einem einzigen Tag vollständig zu erkunden. Allein die Vatikanischen Museen mit all ihren Kunstschätzen sind Grund genug, um wieder einen Wochenend-Trip nach Rom zu unternehmen.

3. Piazza del Popolo | 16.00 Uhr

Bevor es zur Piazza del Popolo weiter geht, machen wir eine Ruhepause. Wir schlendern mit platten Füßen zurück ins Hotel, um uns ein wenig frisch zu machen, etwas zu trinken und dort ein wenig zu relaxen. Anschließend stürzen wir uns wieder ins Getümmel – vorbei an der Engelsburg entlang des Tibers bis wir die Piazza della Liberta erreichen und auf das andere Flussufer wechseln. Bereits aus der Ferne können den ägyptischen Obelisk erkennen, der im Mittelpunkt der Piazza del Popolo steht. Für alle, die sich für Geschichte interessieren: Der Obelisk von Augustus aus Heliopolis im Alten Ägypten nach Rom transportiert. Zuvor stand er im Mirco Massimo, bevor er von Papst Sixtus V. Ende des 16. Jahrhunderts endgültig auf die Piazza del Popolo platzieren ließ. Erst je näher wieder der Piazza kommen bemerken wir, wie riesig dieser Monolith überhaupt ist. Wir lassen unseren Blick schweifen – während wir zu unserer Linken die Kirche Santa Maria del Popolo stehen sehen, befinden sich Rechts von uns die beiden Zwillingskirchen Santa Maria di Miracoli und Santa Maria in Montesanto. Nach einem Rundgang ans andere Ende des Platzes, wo sich die Fontana della der di Roma (Brunnen der Göttin von Rom) zu finden ist, verspüren wir die Lust nach einem leckeren Kaffee.

Die Piazza del Popolo ist ein harmonische, ovaler Platz in der Nähe des Villa Borghese Park - Reiseblog Reisepuzzle Städtereisen für Paare und Pärchen

Die Piazza del Popolo ist ein harmonische, ovaler Platz in der Nähe des Villa Borghese Park.

 

Gesagt und getan – wir setzen uns ins nächste Straßenkaffee am Platze und bestellen uns einen doppelten Espresso. Eine richtige Wohltat für unsere Füße, wenn wir bedenken, wie viele Kilometer unsere Schuhe am heutigen Tage bereits getragen haben. Bisher alles sehr schön – bis auf die Rechnung. Ein Espresso kostet fünf Euro jeweils – nun denn, wir gönnen uns ja sonst nichts. Anschließend schlendern wir inmitten des allgegenwärtigen Trubel zurück ins Hotel. Dabei passieren wir die Piazza di Spagna mit der Spanischen Treppe. So gerne wir einmal die angelegte Treppe hinauf zur französischen Klosterkirche Santissima Trinità dei Monti erklommen hätten, müssen wir mit ansehen, wie sie durch ein Bauzaun abgesperrt ist. Schade. Wie wir aber sehen, ist die Spanische Treppe ein echter Besuchermagnet. Denn die am Fuße dieser grandiosen Treppe befindliche Fontana della Barcacci ist aufgrund der vielen Besucher nicht ohne Weiters auszumachen.

4. Ristorante La Caletta – Via Aurelia 74 | 20.00 Uhr

In unmittelbarer Nachbarschaft zu unserem Hotel befindet sich zehn Minuten zu Fuß einer der angesagtesten Hotspots in Rom. Es ist das Restaurant La Caletta in der Via Aurelia 74 – ein Fischrestaurant, das es versteht erstklassige Gaumenfreuden und eine angenehme Atmosphäre seinen Gästen zu bereiten. Hier geht es nämlich vor allem um den Genuss und weniger und das schicke Drumherum. Die Einrichtung ist daher einfach, aber elegant umgesetzt. Bis auf die gepolsterten Stühle und die Stehlampen ist das Restaurant in klinischem Weiß gehalten: weiße Wände, weiße Tische, weiße Bilderrahmen. Wir verbringen ein paar unvergessliche Stunden des Genusses hier und lassen unsere Geschmacksknospen verwöhnen. Preislich gesehen erweist sich das La Caletta als ein gehobenes Fischrestaurant, aber mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis. Wenn Ihr Lust auf Fisch haben solltet, raten wir euch unbedingt vorab einen Tisch zu reservieren, denn das Restaurant ist bei den Römern heiß begehrt.

Köstliche Fisch- und Meeresfrüchte im Ristorante La Caletta in Rom - Reiseblog Reisepuzzle Städtereisen für Paare und Pärchen

Köstliche Fisch- und Meeresfrüchte im Ristorante La Caletta in Rom.

 

5. Engelsburg | 9.00 Uhr

Für den nächsten Tag haben wir uns vorgenommen, früh aufzustehen, um mit den ersten Sonnenstrahlen die Engelsburg zu fotografieren. Wir nähern uns der Ponte S. Angelo, die beidseitig mit Engeln gesäumt ist, zücken unsere Kameras aus den verschiedensten Perspektiven und erfreuen uns der üppigen Ausbeute an Bildmaterial. Noch einen kleinen Abstecher hinunter ans Tiberufer, ein letztes Bild von der Engelsburg und dann geht es auch schon wieder zurück zum Frühstück ins Hotel. Im Refektorium, wo sich die Klosterbrüder damals zum Beten und Essen trafen, frühstücken wir. Die Auswahl am Frühstücksbuffet zeigt sich reichlich und wir haben die Qual der Wahl. Gut gestärkt gilt es anschließend, die Engelsburg zu erobern. Ein schwieriges Unterfangen, wie es sich herausstellt. Denn bedrohlich tief ziehen mittlerweile die Wolken über unsere Köpfe hinweg. Der Regen lässt auch nicht lange auf sich warten und Petrus öffnet die himmlischen Schleusen. Rasch sind die Straßen Roms unter Wasser gesetzt und wir müssen gegen tiefe Pfützen und hochspritzendes Wasser ankämpfen. Nichtsdestotrotz haben wir Spaß – keine Touristenmassen und Straßenverkäufer.

Die Engelsburg oder Castel Sant Angelo in Rom - Reiseblog Reisepuzzle Städtereisen für Paare und Pärchen

Die Engelsburg oder Castel Sant Angelo in Rom

 

Gegenüber dem Vatikan gelegen, liegt die Engelsburg. Einst wurde sie als Mausoleum für den Kaiser Hadrian (76 bis 138 n. Chr.) und seine Nachfolger errichtet und später von den Päpsten zur Festung umgebaut. Auch als Gefängnis und Folterkammer musste die Engelsburg herhalten. Mittlerweile dient sie nur noch als Museum. Ganz oben thront der Engel, der diesem Bauwerk seinem Namen gab. Sicherlich kennt ihr auch seit dem Erscheinen von Dan Browns Buch ’Illuminati‘, das mit Tom Hanks in der Hauptrolle verfilmt wurde, auch den Geheimgang, der Passetto, zwischen der Engelsburg und dem Vatikan. Dieser Fluchtweg der Päpste ist jedoch für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. Während unseres Rundgangs durch die Burg stoßen wir auf die Waffenkammer, päpstliche Räume mit Fresken sowie auf die Grabkammer Hadrians. Einen besonders schönen Blick auf die Stadt Rom und den Petersdom haben wir von der Terrasse aus. Der Regen hat aufgehört. Die Sonnenstrahlen brechen zwischen den Wolken hervor. Das Timing hätte nicht besser sein können.

6. Pantheon – Kolosseum – Forum Romanum | 10.00 Uhr

Wir ziehen weiter und unser nächstes Ziel ist das Pantheon, das von Kaiser Trajan um 114 n. Chr. begonnen und unter Kaiser Hadrian um 118 n.Chr. vollendet wurde. Einst war seine Fassade mit weißem Marmor verziert, die Rückseite indes von einfachem Stuck, doch im Lauf der Zeit wurde das Pantheon beschädigt, so dass heutzutage von Außen nur der Putz und die mächtigen Säulen zu sehen sind. Nachdem dem wir die massiven Pfeiler des Eingangsportals durchschritten haben, richtet sich unser Blick nach und oben und wir bestaunen die kolossale Kuppel mit ihrem berühmten Oculus (ein „Auge“ im Zentrum der kassettierten Kuppel). Durch ihren zylindrischen Aufbau wirkt der Innenraum des Pantheons riesig. Wir hätten uns gerne noch weiter umgeschaut, aber da die Sonntagsmesse ansteht, werden wir dazu aufgefordert, unsere ursprüngliche Besichtigungstour abzubrechen. Es wird Zeit für eine kleine Verschnaufpause. Wir schieben uns an den Besucherströmen vorbei und suchen uns am Rande des Pantheon ein gemütliches Plätzchen, wo wir das römische Leben, zu dem selbstverständlich auch der Kaffee und das Eis gehört, zelebrieren können.

Das Pantheon in Rom - das besterhaltene Bauwerk der Antike der Welt - Reiseblog Reisepuzzle Städtereisen für Paare und Pärchen

Das Pantheon in Rom – das besterhaltene Bauwerk der Antike der Welt

 

Mit beschwingten Schritten geht unser Rundgang durch Rom weiter. Wir passieren die Piazza Navona und genießen hier den ganzen Reiz der edlen Barockpalästen, der beeindruckenden Brunnen, unter anderem den Vier-Ströme-Brunnen (Fontana dei Fiumi) von Bernini, der vollen Straßencafés und der verkleideten Straßenkünstler. Weiter geht’s. Auf unserem Weg in Richtung Kolosseum gibt es viel zu sehen: Viele Ruinen und die Überbleibsel der alten römischen Kultur, aber auch Modernes, wie etwa das bunte Treiben des Brasilianischen Karnevals, der am Kolosseum, Forum Romanum und dem Denkmal Vittorio Emanuele II (wegen seiner architektonischen Form auch liebevoll ’die Schreibmaschine‘ genannt) vorüber zieht. Heiße Rhythmen dröhnen aus den Boxen – da beginnt selbst der größte Tanzmuffel damit, die Hüften zu schwingen – und locken dabei zahlreiche Touristen an, die dem Spektakel beiwohnen möchten. Es ist vor allem der akrobatische Straßentanz der Karnevalisten, der für unvergessliche Eindrücke sorgt.

Das Kolosseum von Rom in Italien - Reiseblog Reisepuzzle Städtereisen für Paare und Pärchen

Das Kolosseum von Rom in Italien

 

Mittlerweile sind wir am klassischen Wahrzeichen Roms angekommen: das Kolosseum. Und auch wenn der Zahn der Zeit an der Architektur nagt, lassen die noch erhaltenen Ruinen dieser gut erhaltenen Kampfarena ihre gewaltigen Ausmaße erahnen. Wir wenden unseren Blick nach rechts und wir sehen den Triumphbogen des Kaisers Konstantin. Wiederum rechts davon befindet sich das beeindruckende Forum Romanum – ein stimmungsvolles Areal mit haushohen Pinien, majestätischen Ruinen und einem beeindruckenden Blick über das einstige Machtzentrum des römischen Reiches. Es ist ratsam, das Forum Romanum mit gutem Schuhwerk zu besichtigen, denn die verschlungenen Wege sind oft sehr uneben und stellenweise rutschig.

7. Petersdom | 16.00 Uhr

Wer sich auf den Petersplatz begibt, verlässt italienischen Boden, denn hier befindet sich der Rom-Besucher im Vatikanstaat. Es ist der Herrschaftssitz des Papstes. Wir müssen schon sagen, es ist wirklich beeindruckend, wir schauen uns den Petersplatz aus verschiedenen Perspektiven an und bewundern die bauliche und künstlerische Meisterleistung. Entgegen unseren Erwartungen überwinden wir zügig die Sicherheitskontrollen und in weniger als zehn Minuten betreten wir über weitläufige Marmorstufen den Petersdom. Wow. Im Inneren des Doms beeindruckt uns seine schwindelerregenden Dimensionen und seine prächtigen Altäre, Grabsteine, Statuen und Kunstwerke. Die Kuppel, die auf vier Säulen ruht, kann über eine Wendeltreppe bestiegen werden, anstrengend aber absolut lohnend – ganz gleich, ob ihr gläubiger Christ, kunsthistorisch interessierter oder einfacher Rom-Besucher. Direkt unter ihr befindet sich das Grab des Apostels Petrus mit seinem Bronze-Baldachin des päpstlichen Hochaltars.

Petersdom, Bernini Baldachin - Reiseblog Reisepuzzle Städtereisen für Paare und Pärchen

Petersdom, Bernini Baldachin

 

8. Transfer zum Flughafen Fiumicino | 18.00 Uhr

Es wird Zeit, Abschied von Rom zu nehmen. Es war ein wunderschönes, wenn auch anstrengendes Wochenende mit einer Fülle von neuen Erfahrungen, netten Begegnungen und einzigartigen Erlebnissen. Jetzt heißt es, zurück ins Hotel, Koffer holen, mit dem Taxi zum Bahnhof Termini. Von dort aus geht es weiter mit dem Shuttle-Bus ’Terravision‘ zum Flughafen, aber diesmal nach Fiumicino.

Wo in Rom übernachten?

Palazzo Cardinal Cesi

Wo in Rom Essen gehen?

Ristorante La Caletta

Du liebst Italien-Reisen? Dann solltest Du einmal bei Ricardo vorbeischauen. Auf seinem Reiseblog Travel Italia schreibt er anschaulich über Land und Leute.

"

Teile diesen Beitrag mit Freunden!
7 Kommentare

Noch mehr Städtereisen

7 Kommentare

Birgitt 13. März 2016 - 07:33

Euer Bericht ist super interessant, die Fotos sind sehr eindrucksvoll. Bin über Ostern in Rom und werde auch eure Restaurant-Empfehlung ausprobieren.

Liebe Grüße
Birgitt

Antworten
Reisepuzzle 17. Juni 2016 - 17:10

Liebe Birgitt,

sorry, dass wir erst heute dir ein dickes Dankeschön geben konnten. Dein Kommentar ist anscheinend voll verschütt gegangen. Wir hoffen doch, dass Du einen schönen Rom-Aufenthalt gehabt hattest und dass das Restaurant Dir gefallen hat. Machs gut und bis zum nächsten Mal. Liebe Grüße Anna und Michael

Antworten
Sebastian 17. Juni 2016 - 09:03

Wir fliegen auch bald nach Rom und sind schon sehr gespannt. Der Artikel ist schön ausführlich und wird jetzt als Reise-Orientierung von mir benutzt 🙂

Liebe Grüße aus Kastelruth

Antworten
Reisepuzzle 17. Juni 2016 - 17:05

Hallo Sebastian,

super. Wir wünschen euch viel, viel Spaß in Rom … und wenn unser Bericht euch helfen konnte, freuen wir uns sehr darüber. Liebe Grüße nach Kastelruth von Anna und Michael

Antworten
Rom an 2 (einhalb) Tagen - TRAVEL ITALIA 27. August 2017 - 14:23

[…] Dass Sightseeing in Rom auch in 36 Stunden möglich ist, zeigen Anna und Michael auf ihrem Blog Reisepuzzle und bieten euch einen optimalen […]

Antworten
Elena 10. Juni 2018 - 11:20

Hallo ihr beiden,
ich habe mich in Rom verliebt, als ich mit zarten 17 mit der Schule dort war. Offensichtlich hat bei mir die Münze im Trevi-Brunnen funktioniert, denn ich bin wieder gekommen. Und werde immer wieder hinfahren, denn diese Stadt ist einfach toll. Ihr habt viel geschafft in der kurzen Zeit. Mein liebster Platz ist der Borghese Park samt Museum.
Viele Grüße
Elena

Antworten
Anna & Michael 10. Juni 2018 - 11:36

Rom ist immer eine Reise wert; es gibt einfach so viel zu sehen. Der Borghese-Park ist wirklich eine wunderschöne Oase. LG Anna & Michael

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar!

* Durch die Nutzung dieses Formulars erklärst Du dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Unsere Website verwendet Cookies, um unseren Reiseblog besser auf Deine Wünsche ausrichten zu können. Bitte akzeptiere unsere Cookies, um Reisepuzzle optimal nutzen zu können. Akzeptieren Mehr erfahren