Pavian City im Zoo - Gelsenkirchen Zoom - Reiseblog Reisepuzzle Städtereisen für Paare und Pärchen

Auf Bilderjagd im Zoo

von Reisepuzzle
0 Kommentar

– Enthält unbezahlte Werbung –

Es muss ja nicht gleich eine teure Safari in Afrika sein – auch im heimischen Zoo können atemberaubende Tierbilder entstehen. Wir verraten euch, wie es geht und zwar mit unseren tollen Praxistipps für perfekte Tieraufnahmen im Zoo.
 
Elefant, Nashorn, Tiger und Co. sind dankbare Fotomotive. Trotzdem ist es nicht immer einfach, unsere exotische Tierwelt wunderbar natürlich und bildschön im Foto festzuhalten. Doch keine Sorge, mit Hilfe unserer wertvollen Fototipps werden euch sicher beeindruckende Tierporträts gelingen.

Tipp 1: Spiegelreflexkamera (DSLR-Kamera)

Bei der Tierfotografie gilt es zu Beginn eine besondere Hürde zu nehmen. Denn anders als bei menschlichen Models sind Tiere alles andere als berechenbar. Sie laufen herum und verkriechen sich in Ecken. Doch gebt nicht auf. Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der Geduld und das gilt auch im Zoo.

Wasserspiele eines Bären im Zoo - Reiseblog Reisepuzzle Städtereisen für Paare und Pärchen

Wasserspiele eines Bären im Zoo – Gelsenkirchen Zoom

 

Um mit euren Tierportraits den gewünschten Wow-Effekt zu erzielen, braucht ihr zwar nicht gleich eine teure Spiegelreflexkamera, doch um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen, werdet ihr auf Dauer nicht herum, sich eine solche zu zulegen. Heute gibt es schon ausgezeichnete Einsteigerkameras in unterschiedlichen Preisklassen.

Tipp 2: Teleobjektiv ab 200 mm



Die unglaubliche Vielfalt und Zahl wilder Tiere sind wahrhaft berauschend, auch in einem Zoo. Sicherlich wollt ihr gewiss aussagekräftige Porträts mit nach Hause bringen. Dann nutzt ihr am besten ein Telezoomobjektiv (ab 200 mm aufwärts). Schließlich befinden sich die Tiere weit entfernt von eurer Kamera. Mit einem Telezoomobjektiv kommt ihr sehr nah an sie heran, und könnt sie formatfüllend ablichten. 
 
Wenn sich das fotografierte Tier hinter einem Maschendrahtzaun befindet, geht mit dem Objektiv möglichst nah an den Schutz heran. Dadurch werden die störenden Elemente im Bild unsichtbar. Bei spiegelnden Glasscheiben hilft der Einsatz eines zirkularen Polfilters.

Vogelporträt im Zoo - Gelsenkirchen Zoom - Reiseblog Reisepuzzle Städtereisen für Paare und Pärchen

Vogelporträt im Zoo – Gelsenkirchen Zoom

 

Tipp: Wenn ihr ein Fotoshootings im Zoo plant, aber kein teures Telezoomobjektviv zur Hand habt, dann bieten euch Online-Leihfirmen eine große Auswahl an (Bsp. www.kameraverleihdeutschland.de ).

Tipp 3: Stativ



Um Verwackelt oder Bewegungsunschärfe zu vermeiden, solltet ihr die Verschlusszeit möglichst kurz halten. Fotografiert ihr aus der Hand und ohne Bildstabilisator, ist eine um zwei Lichtwerte (LW) kürzere Zeit erforderlich. Die Verschlusszeit könnt ihr auch dadurch verkürzen, indem ihr, ohne die Blende weiter zu schließen, den ISO-Wert erhöht.

In der Regel erzielt ihr mit eurer DSLR-Kamera bis ISO 800 noch rauschfreie Bilder. Und wenn ihr den ISO-Wert höher einstellt, dann macht euch keine Sorgen. Wie heißt es so schön: Lieber ein wenig Bildrauschen als ein unscharfes Bild. Da Telezoomobjektive groß und schwer sind, nutzt ein Stativ. Ein Einbeinstativ erweist sich dabei als sehr kompakt und flexibel.

Tipp 4: Die beste Besuchszeit



Für Tieraufnahmen in Zoos ist die beste Zeit, wenn wenig Besucher unterwegs sind. Im Klartext: Meidet das Wochenende, Feiertage und die Schulferien. In der Regel sind die Wochentage Montag bis Donnerstag die beste Gelegenheit, ungestört auf Fotosafari im Zoo zu gehen. Bei eurem Rundgang solltet ihr auch das Licht im Auge behalten. Schließlich entstehen die besten Tieraufnahmen bei leicht bewölktem Himmel. Dann wir nämlich das Sonnenlicht leicht gefiltert und wirkt wie eine Softbox.

Zebra im Zoo - Gelsenkirchen Zoom - Reiseblog Reisepuzzle Städtereisen für Paare und Pärchen

Zebra im Zoo – Gelsenkirchen Zoom

 

Das starke Sonnenlicht zur Mittagszeit solltet ihr vermeiden, denn es verursacht harte Schatten im Bild und strapaziert Tier und Mensch vor und hinter der Kamera. Morgen und Abendstunden eignen sich aus unserer Erfahrung heraus als perfekt für Tieraufnahmen.

Tipp 5: Perspektivwechsel



Wie bei allen Tieraufnahmen ist Geduld und schnelle Reaktion im richtigen Moment gefragt. Der Schlüssel zum Erfolg liegt aber auch darin, dass ihr aus möglichst vielen und außergewöhnlichen Blickwinkeln fotografiert. Entweder ihr zoomt nah heran und zeigt kleine Details wie Augen oder Pfoten groß im Bild oder ihr setzt euer Modell spannend in Szene.

Pavian City im Zoo - Gelsenkirchen Zoom - Reiseblog Reisepuzzle Städtereisen für Paare und Pärchen

Pavian City im Zoo – Gelsenkirchen Zoom

Bei der Wahl der optimalen Perspektive solltet ihr stets auf den Hintergrund achten. Haltet diesen so einfach wie möglich, so dass eurer Fotomotiv den Blick auf sich zieht und keine unwichtigen Elemente wie Zäune, Futtereimer oder Ähnliches die Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Tipp 6: Alles eine Frage der Geduld



Geduld, Geduld, Geduld – Tiere im Zoo haben meist die Angewohnheit, im Zoo herum zu liegen. Ihr solltet auf die wenigen Momente vorbereitet sein, in welchen die Tiere aktiv sind.

Fischreiher im Zoo - Gelsenkirchen Zoom - Reiseblog Reisepuzzle Städtereisen für Paare und Pärchen

Fischreiher im Zoo – Gelsenkirchen Zoom

 

Um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen, solltet ihr euch im Vorfeld eures Zoobesuchs Gedanken darüber machen, welches typisches Verhalten euer Lieblingsmotiv mitbringt, welches interessant ist und besondere Aufmerksamkeit verdient.



Tipp 7: Weniger ist manchmal mehr



Lasst euch Zeit bei eurem Zoobesuch und beschränkt euch am besten auf einige wenige Tierarten. Ihr werdet feststellen, es lohnt sich, wenn ihr bei eurem Fotomotiv für längere Zeit verweilt und die Bilder plötzlich wie von selbst kommen.

"

Teile diesen Beitrag mit Freunden!
0 Kommentar

Noch mehr Städtereisen

Hinterlasse einen Kommentar!

* Durch die Nutzung dieses Formulars erklärst Du dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Unsere Website verwendet Cookies, um unseren Reiseblog besser auf Deine Wünsche ausrichten zu können. Bitte akzeptiere unsere Cookies, um Reisepuzzle optimal nutzen zu können. Akzeptieren Mehr erfahren