vorplatz-der-kathedrale-von-exeter-staedtereisen-reiseblog-reisepuzzle

Brückentage 2020: So holst Du mehr Urlaubstage raus!

von Reisepuzzle
0 Kommentar

Um das Maximum aus Brückentage 2020 herauszuholen, solltest Du Deinen Jahresurlaub clever planen. Dann kannst Du aus nur 29 Urlaubstagen rund 70 Tage frei bekommen. Damit Du auch auch so viele freie Tage erhältst, integrierst Du einfach Feiertage, die auf einen Werktag fallen, mit in die Urlaubsplanung und nutzt die dazwischenliegenden Arbeitstage als Brücke. 

Brückentage 2020 – das Wichtigste in Kürze

  • Durchschnittlich hat jeder Deutsche rund 29 Urlaubstage im Jahr
  • 11 deutsche Feiertage sind bundesübergreifend
  • 50 Prozent aller deutschen Feiertage fallen auf einen Samstag oder Sonntag
  • Sommerurlauber sollten die Feiertage im Mai und Juni nutzen, um großem Trubel zu entgehen – denn die Sommerferien 2020 beginnen frühestens am 22. Juni
  • Zur Weihnachtszeit 2020 können aus 4 Urlaubstagen sogar 9 freie Tage am Stück werden
  • Berliner aufgepasst: Am 8. Mai gibt es 2020 einmalig einen Feiertag geschenkt

Die Brückentage 2020 ermöglichen einen guten Start ins neue Jahr

Die Brückentage 2020 sind reguläre Arbeitstage, die zwischen einem gesetzlichen Feiertag und dem jeweiligen Wochenende liegen. Beliebt sind die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr, aber auch die Freitage nach Himmelfahrt oder Fronleichnam. Um Dir die Urlaubsplanung zu erleichtern, haben mittlerweile viele Arbeitnehmer die Brückentage 2020 als Ausgleich für Überstunden festgelegt. Ist das in Deiner Firma nicht der Fall, musst Du regulär einen Urlaubstag beantragen, um die Brückentage 2020 effektiv für Dich nutzen zu können.

Viele Schulen machen es Familien leicht, indem einige Brückentage 2020 zu beweglichen Ferientagen erklärt werden. Mit sechs Urlaubstagen, sprich vom 24.12. bis zum 5. Januar 2020 kannst Du ganze 13 freie Tage herausschlagen. Somit kannst Du einen ausgedehnten Winterurlaub erleben. Steht Dir nicht der Sinn nach einem klassischen Skiurlaub, reichen die Tage locker, um nach Thailand, Sri Lanka oder in die Karibik zu entfliehen

Verdoppele Deinen Urlaub im Frühling mit Brückentage 2020

Nach einer längeren Durststrecke kannst Du Mitte April aus vier Urlaubstagen ganze zehn machen. Denn Karfreitag und Ostermontag spielen Dir dabei wie jedes Jahr in die Karten. Die beiden Wochenenden und die Ostertage sind ohnehin frei. Du musst also nur Deinen Urlaub für die Tage vom 4. bis 13. April beantragen. Die Jahreszeit eignet sich hervorragend für Städtetrips in südeuropäische Metropolen wie Montpellier oder Strandurlaub auf den Kanaren oder in Ägypten.

Der 1. Mai fällt 2020 günstig auf einen Freitag, mit vier Urlaubstagen (vom 27. bis zum 30. April) hast Du neun Tage am Stück frei. So bekommst Du eine ’Take-4-get-9‘-Urlaubswoche (25. April bis 3. Mai). Doch der Mai hat noch mehr zu bieten. Wenn Du Christi Himmelfahrt (21. Mai) und Pfingsten kombinierst, machst Du aus 6 Tagen satte 12.

Übrigens: Für stressfreie und erholsame Momente sollten Städtereisende die Brückentagswochen in Mai und Juni anpeilen. Zu dieser Zeit dürfen sie noch mit verhältnismäßig günstigen Preisen rechnen. Denn die Sommerferien 2020 beginnen hierzulande frühestens am 22. Juni.

Der Herbsttristesse mit Brückentagen 2020 entfliehen

Grund zum Jubeln hast Du in 2020 nicht am gesetzlichen Feiertag Maria Himmelfahrt, der diesmal auf einen Samstag fällt. Ähnlich verhält es sich mit dem Tag der Deutschen Einheit. Hier ist somit nicht viel zu holen.

Übrigens: Das spätsommerliche Wetter eignet sich optimal für einen Städtetrip. Wie wäre es mit Lausanne am Genfer See?

Nachdem es Weihnachten im Jahr 2019 mit uns sehr gut gemeint hat, fällt der Heilige Abend auf einen Donnerstag, sodass der zweite Weihnachtsfeiertag ein Samstag ist und somit uns nicht gerade in die Hände spielt. Wenn Du vier Urlaubstage beantragst, sprich vom 21.12 bis zum 24.12., kannst Du neun besinnliche Tage genießen. Wenn Du noch Urlaubstage übrig hast, genauer gesagt vier an der Zahl, dann kannst Du zusammen mit Silvester vom 19. Dezember bis zum 3. Januar insgesamt 16 Tage am Stück haben – ideal für einen ausgedehnten Winterurlaub.

Fazit zu den Brückentagen 2020

In 2020 liegen die Feiertage diesmal nicht so günstig. Einige von ihnen werden nämlich von den Wochenenden verschluckt. Nichtsdestotrotz kannst Du mit einer cleveren Urlaubsplanung in Kombination mit den Brückentagen 2020 Deinen Urlaub mehr als verdoppeln. Gerade mal 29 Urlaubstage können für Dich zu 70 Tage voller Entspannung werden. Probiere es aus und hole Dir maximales Urlaubsfeeling heraus!

"

Teile diesen Beitrag mit Freunden!
0 Kommentar

Noch mehr Städtereisen

Hinterlasse einen Kommentar!

* Durch die Nutzung dieses Formulars erklärst Du dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Unsere Website verwendet Cookies, um unseren Reiseblog besser auf Deine Wünsche ausrichten zu können. Bitte akzeptiere unsere Cookies, um Reisepuzzle optimal nutzen zu können. Akzeptieren Mehr erfahren