kent-walmer-castle-garten-reisepuzzle-reiseblog-staedtereisen

Die schönsten Schlösser und Burgen in der Grafschaft Kent

von Reisepuzzle
0 Kommentar

Zum Höhepunkt einer jeden Reise durch England gehören Schlösser und Burgen. Mehr als 800 zählt man auf der Insel – manche von ihnen sind romantisch, gruselig, trutzig oder auch prunkvoll. Es ist eben die Vielfalt, die einen Ausflug zu Englands Schlösser und Burgen so aufregend, spannend und elektrisierend machen. Einige der ’Juwelen aus Südostengland‘, die wir besucht haben, möchten wir dir vorstellen. 

Schlösser und Burgen in Südostengland sind im Grunde genommen majestätische Juwelen, die in eine Kuschel-Landschaft gesetzt wurden und darauf warten, erkundet zu werden. Während unserer Städtereise nach Canterbury in der Grafschaft Kent haben wir die Gelegenheit genutzt, drei von ihnen näher unter die Lupe zu nehmen. Tauche eine, in eine Lord und Lady-Welt, wie sie typischer nicht sein. Dazu machen wir einen Sprung über Bruchsteinmauern, überwinden schwere Eisentore und lassen uralte Bäume hinter uns. Los geht’s!

Schlösser und Burgen in der Grafschaft Kent: Leeds Castle

Ein zauberhaftes Anwesen, das von Canterbury nur 30 Minuten mit dem Auto entfernt liegt, ist das Wasserschloss Leeds Castle. Dem Historiker Lord Conway zufolge, soll es ’das lieblichste Schloss der Welt‘. Obwohl wir gerade einmal ein Dutzend an Schlösser und Burgen auf all unseren Städtereisen besucht haben, nimmt Leeds Castle sofort einen der obersten Ränge ein. Denn rundum das Wasserschloss aus dem 12. Jahrhundert befinden sich eine weitläufige Parklandschaft, zauberhafte Gärten, Seen mit glasklarem Wasser, ein großer Irrgarten, eine Falknerei und eine unterirdische Grotte. Lässt sich das noch toppen? Ja, es geht und zwar mit schwarzen Schwänen, die die Gewässer rundum das Schloss bevölkern.

„Leeds – the loveliest castle as thus beheld in the whole world. It rises, shapely, majestic, and serene, from two islands in the midst of a lake, the battlemented Gloriette in front and the later house behind, both reflected, it may be, in the calm waters, themeselves set like a pale jewel in the park.“ Lord Conway, Country Life 1913

Über eine schmale Brücke, die zum Torhaus führt, gelangen wir in den Innenhof des Schlosses. Es ist die perfekte Atmosphäre, um gedanklich mehrere Jahrhunderte zurückzureisen. In einer Zeit, als Leeds Castle ein ruhiges Refugium für sechs englische Königinnen war: So residierten hier  im Mittelalter Eleanor von Kastilien, Margret von Frankreich, Isabella von Frankreich, Joan von Navarra, Anna von Böhmen und Katharina de Valois.

Die letzte Besitzerin von Leeds Castle war Olive, Lady Baillie, die das Schloss im Jahr 1926 käuflich erwarb und umfassende Modernisierungen vornahm. Nach ihrem Tod in 1974 vermachte sie das Schloss der Leeds Castle Foundation, einer Stiftung, die sich um den Erhalt des Schlosses und der Parkanlagen kümmert.

Nachdem wir das Torhaus durchschritten haben, begeben wir uns auf eine Zeitreise und erleben Zeugnisse eines immer noch sehr lebendigen Adels, hier im Südostengland.

Interessanter Weise beginnt uns Rundgang durch Leeds Castle nicht durch den Haupteingang des Schlosses, sondern im Keller. Dieser befindet sich im ältesten Teil des Gebäudekomplexes und wird auch als die Gloriette bezeichnet. Du erkennst sie an ihrer architektonischen Form, sprich, den D-förmigen Teil der Anlage, die den Hauptflügel des Schlosses einst mit einer Zugbrücke verband. Leider wurden im Laufe der Zeit viele Veränderungen vorgenommen, so dass der Ursprung des mittelalterlichen Baus kaum noch auszumachen ist.

Über eine schmale Treppe geht es hinauf in die Wohnräume von Leeds Castle. Dort angekommen passieren wir das Schlaf- und Badezimmer der Königinnen, bestaunen den größten Raum des Schlosses, den Bankettsaal, in dem schon Heinrich der VIII. gespeist hatte, und gelangen in die Kapelle, der Holzvertäfelung aus dem 16. Jahrhundert stammt.

Wir verlassen das ’Mittelalter‘ und kommen in die Gegenwart. Nun ja, in die Gegenwart der 20er und 30er Jahren des 20. Jahrhunderts, in der Lady Baillie das Schloss bewohnte. Dabei stoßen wir auf diverse Räumlichkeiten wie etwa das Ankleide- und Badezimmer oder das Schlafzimmer der Ladyschaft.

Übrigens: Wenn du mehr Räume von Leeds Castle entdecken möchtest, die dem Besucher ansonsten verborgen bleiben, dann solltest du eine private Führung durch Leeds Castle machen. Diese dauern gut eine Stunde und finden außerhalb der regulären Öffnungszeiten statt (9:15 Uhr, 9:30 Uhr, 9:45 Uhr und 10:00 Uhr).

Wir verlassen die Gloriette, überqueren die ’unscheinbare‘ Brücke und gelangen in das New Castle. Wir durchschreiten eine Vielzahl an unterschiedlich eingerichteten Räumen und Salons, unter anderem die wunderschöne Bibliothek mit ihren 3.000 Büchern. Es ist einfach malerisch, zu sehen, wie Lord und Lady hier in Leeds Castle gewohnt haben. Kurzum: Wir haben unseren gut einstündigen Rundgang intensiv genossen und den Eintritt von 26 Britische Pfund pro Person nicht bereut.

Die Park- und Gartenanlagen von Leeds Castle

Leeds Castle liegt quasi im Herzen einer 200 Hektar großen Parklandschaft und Besucher können sich hier den ganzen Tag austoben und picknicken. Ein besonderes Juwel sind jedoch die Gärten, die entweder vom Gartendesigner Russel Page oder dem Landschaftsarchitekten Christopher Carter gestaltet wurden. So erstrahlt der Culpeter Garten im farblichen Glanz von Rosen, Lupinen, Mohnblumen und Eberraute. Gerahmt werden sie von kniehohen Buchshecken, die den typisch englischen Garten ausmachen.

Der Lady Baillie Mediterrane Garten von Christopher Carter beeindruckt indes mit einer Fülle an Palmen, Kakteen und Sukkulenten. Von hier aus hat man einen vortrefflichen Blick über das ’Great Water‘.

Ein paar Schritte weiter befindet sich das Eiben-Labyrinth. Es handelt sich dabei um ein aus 2.400 Eiben bepflanztes, quadratisch angelegtes Labyrinth. Die Belohnung winkt nach vielen Rückschlägen bei der Suche nach dem richtigen Weg mit einem wunderschön in die Anlage eingebetteten Aussichtspunkt. Tja, dann bleibt uns nur noch, den Ausgang wiederzufinden. Uff.

Übrigens: Zu unseren Füßen liegt eine unterirdische Grotte, deren Wände mythische Gestalten und Gottheiten zeigen.

Weitere Attraktionen in Leeds Castle

  • Die Ausstellung im Torhaus mit Originalausstellungsstücken
  • Die Hundehalsband-Sammlung aus fünf Jahrhunderten
  • Elsie, die kleine Schlosseisenbahn
  • Kahnfahrt (saisonal)
  • Falknereivorführungen mit Raubvögeln verschiedener Kontinente (saisonal)
  • Besuch der Eulen von Leeds Castle
  • Fährfahrt mit der Black Swan (saisonal)

Im Laufe des Jahres finden auf Leeds Castle diverse Veranstaltungen statt, u.a. die Leeds Castle Autoschau, das Festival der Blumen, der Weihnachtsmarkt, das große Mittelalterturnier. Nähere Informationen findest du auf der Website von Leeds Castle und zwar unter der Rubrik Events.

* Get Your Guide
Hier sind ein paar Touren, die wir dir auf jeden Fall empfehlen würde.

Schlösser und Burgen in der Grafschaft Kent: Walmer Castle

Als lohnenswerter Tagesausflug hat sich auch der Besuch von Walmer Castle erwiesen. (Sorry, dass wir an dieser Stelle schon unser Urteil abgegeben.)  Die von Canterbury aus in 30 Minuten erreichbare Festungsanlage und der spätere Wohnpalast des Lord Warden liegt direkt an der englischen Küste und diente urtümlich zusammen mit Deal Castle und Sandown Castle als Festungsbau.

Unter der Aufsicht vom Gouverneur Lord Warden, der noch immer seinen Sitz im Walmer Castle hat, sollten die so genannten Cinque Ports, sprich die Seehäfen Dover, Hastings, Sandwich, Hythe und New Romney, Schutz finden. Trotz der friedlichen Atmosphäre strotzt die Festung vor dicken Mauern sowie breiten und tiefen Gräben.

Dennoch ist das wehrhafte Erscheinungsbild von Walmer Castle in der Grafschaft Kent auch wie eine zarte Blume, die beschützt werden will. Das zeigt sich insbesondere im Inneren der Anlage, dort, wo friedlich ein anmutender Garten mit Gartenhaus, Wasserbecken und Blumenrabatten schlummert. Auf verschlungenen Pfaden streift man im 100 Meter langen Broadwalk Garden entlang der wolkig geschnittenen Eibenhecken. Obendrein lässt sich der 300 Jahre alte Küchengarten mit Gemüse, Obst und Schnittblumen entdecken.

Übrigens: Du kannst sogar im Garden Cottage, ein Ferienhaus am Küchengarten, übernachten. Dann hast du am Abend, wenn die Besucher Walmer Castle verlassen haben, den Park ganz für dich allein.

Walmer Castle gehört zu Englands schönsten Schlösser und Burgen

Im Inneren von Walmer Castle gibt es zahlreiche, behagliche Räume zu erleben, die vollgestopft sind mit historischem Mobiliar aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Darunter befinden sich auch das berühmte Schlafzimmer mit dem Feldbett, auf dem der Duke of Wellington einst verstarb, sowie von Queen Mum eingerichtete Räumlichkeiten.

Einen malerischen Blick auf die Wogen des Meeres hat man von der Terrasse im 1. Obergeschoss aus. Einfach traumhaft schön.

Rund um Walmer Castle

Rund zwei Kilometer nördlich von Walmer Castle liegt das englische Küstenstädtchen Deal, wo sich auch der zweite Festungsbau im Stil Walmer Castle befindet. Um dorthin zu gelangen, spazieren wir entlang einer kleinen Promenade, die unmittelbar am breiten, flachen Kieselstrand verläuft. Kleine Fischerboote stehen aufgebockt und zur nächsten Fahrt aufs Meer bereit. Eine bunte Mischung aus Strandhäuschen zieren den Küstenstreifen, in denen gerade mal Platz für zwei Stühle, einen kleinen Tisch und einen kleinen Schrank finden.

Das Badeörtchen Deal als solches hat nicht gerade viel zu bieten. Nichtsdestotrotz lohnt sich der Spaziergang bei sonnigem Wetter. Am Pier von Deal angekommen genießen wir den herrlichen Ausblick über das Meer und lassen unseren Blick in Richtung der White Cliffs of Dover streifen.

Übrigens: Am Ende der Seebrücke von Deal, die im Jahr 1957 von Prinz Philipp eingeweiht wurde, gibt es ein schön gestaltetes Café.

Schlösser und Burgen in der Grafschaft Kent: Dover Castle

Gut zwanzig Autominuten von Canterbury entfernt thront auf der östlichen Kreideklippe Dover Castle, eine mittelalterliche Burganlage, die im 12. Jahrhundert von Heinrich II. errichtet wurde. Das alte, historische Gemäuer bietet Besuchern viele interessante Einblicke; allein das Tunnellabyrinth erweist sich als Faszinosum. Es diente im zweiten Weltkrieg als Kommandozentrale und Lazarett.

Das Herz der Burg ist der große Normannenwohnturm. In ihm sind die Räume so eingerichtet wie zu Zeiten von Heinrich II: holzgeschnitztes Mobiliar, Musikinstrumente, Wandbehänge, historische Waffen und sogar zwei Thronsessel.

Übrigens: Auf dem Areal von Dover Castle gibt es auch eine angelsächsische Kirche sowie eine sechs Meter lange Bronzekanone, die mit Blumenelementen verziert ist und den Namen ’Queen Elisabeth’s Pocket Pistol‘ trägt.

Ein weiterer Ausflugstipp in der Grafschaft Kent: South Foreland Leuchtturm

Der viktorianische South Foreland Leuchtturm ist selbstverständlich keines der Schlösser und Burgen in der Grafschaft Kent. Dennoch ist er ein lohnenswertes Ziel. Denn der weiße Bau oberhalb der Weißen Klippen von Dover ist Schauplatz eines wichtigen Ereignisses: Hier im South Foreland Lighthouse wurde nämlich im Jahr 1859 die erste elektrische Lampe in Betrieb genommen. Viele Jahre zuvor als Thomas Edison uns die moderne Glühbirne präsentierte.

Gegen ein Obolus von 7 Pfund pro Person lässt sich der Leuchtturm nicht nur besteigen, sondern beinhaltet obendrein noch eine Führung von einem ehrenamtlichen, sachkundigen Guide. Von ihm erfahren wir mehr über die Geschichte des Leuchtturms und dessen Funktion sowie wie das Leben eines Turmwärters damals aussah.

Nach 76 Stufen erreichen wir die oberste begehbare Plattform und haben einen herrlichen Ausblick auf den Hafen von Dover, auf den Ärmelkanal und sogar die 40 Kilometer entfernte Küste Frankreichs.

Übrigens: Du gelangst zum South Foreland Leuchtturm über einen schmalen Weg vom Ort St. Margaret’s Bay.

* Get Your Guide
Hier sind ein paar Touren, die wir dir auf jeden Fall empfehlen würde.

Unser Fazit zu Englands Schlössern und Burgen in der Grafschaft Kent

Englands Geschichte ohne Schlösser und Burgen ist kaum vorstellbar; sie gehören einfach dazu, so wie die Scones zum Tee. Während unseres Städtetrips nach Canterbury haben wir auch die Gelegenheit genutzt, um uns ein paar Schlösser und Burgen in der Grafschaft Kent anzusehen. Und ganz gleich, welche Bauwerke wir besucht haben, sie sind alle imposant und sehenswert. Dennoch, von den drei Schlössern und Burgen hat uns Walmer Castle am besten gefallen. Für uns war es ein echter Juwel in der englischen Küstenlandschaft. Es war nicht von zu vielen Besuchern überlaufen. Wir konnten uns ausreichend Zeit nehmen, das Areal bei herrlichem Sonnenschein zu erkunden.

Da Dover Castle nur ein paar Minuten mit dem Auto von Canterbury entfernt liegt, lohnt sich auch der Besuch dieser Burganlage. Es ist recht schlicht gehalten und bietet für Groß und Klein viele interessante Einblicke. Leider ist das Eintrittsticket für 20 Pfund pro Person doch recht teuer.

Übrigens: Wenn du vorhast viele Schlösser und Burgen in der Grafschaft Kent anzuschauen, dann solltest du dir den English Heritage Pass besorgen. Dann sparst du eine Menge Geld. Hinterher ist man natürlich immer klüger. 🙂

Leeds Castle bietet für Familien ein vielfältiges Programm. Damit der Besuch des Schlosses und der Parkanlage für einen stolzen Eintrittspreis von 25 Pfund pro Person sich auch auszahlt, ist es ratsam, den ganzen Tag dort zu verbringen. In der Hochsaison kann es angesichts des großen Besucherinteresses recht knubbelig werden, trotz seiner Größe.

Wenn du noch weitere Schlösser und Burgen in Südostengland besuchen möchtest, dann hast du noch diese Möglichkeiten:

  • Hever Castle & Gardens
  • Rochester Castle
  • Upnor Castle
  • Tonbridge Castle
  • Chiddingstone Castle
  • Deal Castle
  • Lullingstone Castle & The World Garden
  • Scotney Castle
  • Eynsford Castle
  • Chilham Castle
  • Bodiam Castle
  • Saltwood Castle
  • Rye Castle
  • Allington Castle
  • Camber Castle
  • Lympne Castle

Warst Du schon einmal in einem der drei Schlösser und Burgen in der Grafschaft Kent? Wie haben sie dir gefallen? Dann ab in die Kommentare damit!

Teile diesen Beitrag mit Freunden!
0 Kommentar

Noch mehr Städtereisen

Hinterlasse einen Kommentar!

* Durch die Nutzung dieses Formulars erklärst Du dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Unsere Website verwendet Cookies, um unseren Reiseblog besser auf Deine Wünsche ausrichten zu können. Bitte akzeptiere unsere Cookies, um Reisepuzzle optimal nutzen zu können. Akzeptieren Mehr erfahren