Erfurt mit einem Hauch Italien

Dom St. Marien und St. Severin in Erfurt - Reiseblog & Foodblog Reisepuzzle

Ein Ensemble von Dom St. Marien und St. Severin auf dem Domhügel von Erfurt

Es gibt Städte, die jeder Mensch einmal in Deutschland gesehen haben sollte. Sicherlich denkt ihr sofort an Berlin, Hamburg, Köln und München. Wir haben uns aber diesmal für Erfurt entschieden. Wohin nun eigentlich? Unser Plan bei unseren Städtereisen ist immer, keinen zu haben. Wir lassen uns vom Augenblick treiben wie ein Fisch von der Welle.

Eine der größten und schönsten historischen Kulturstädte Deutschlands ist die Landeshauptstadt des Freistaates Thüringen - Erfurt. Bereits mehr als 1.270 Jahre hat die „alte Dame“ bereits hinter sich, aber von ihrem Charme hat sie im Laufe der Jahre nicht verloren.Einst gab es im historischen Stadtkern 36 Pfarrkirchen und Kapellen, 15 Klöster und Stifte, so dass Erfurt auch den Spitznamen „thüringerisches Rom“ trägt. Üppige Fachwerkhäuser und prachtvolle Renaissancehäuser bilden eine museale Kulisse und nach wenigen Schritten durch die Innenstadt kommt bei uns auch schon fast das italienische Lebensgefühl auf.Bei unserem Streifzug durch die Altstadt von Erfurt beeindruckt uns vor allem das Zusammenspiel aus Domhügel, Fischmarkt, Krämerbrücke und Zitadelle Petersberg. Uns ergreift ein Gefühl, das wir nicht in Wort fassen können. Denn die malerischen Wahrzeichen der Stadt heben grüßend ihr Haupt, die wir auf unserer Städtereise entdecken wollen.

Domhügel

Eine Freitreppe mit 70 Stufen führt uns zum Dom St. Marien und der Pfarrkirche St. Severin. Wir wollen den berühmtesten Dom-Schatz, die ’Gloriosa‘, besichtigen, die größte frei schwingende Glocke des Mittelalters. Doch leider wird diese während unseres Besuchs gerade renoviert. Stattdessen schauen wir uns eine weitere Attraktion Erfurts an: die freistehende Bronzeskulptur ’Wolfram‘. Ebenfalls imposant zeigt sich der Erfurter Dom in seinem Inneren.

Fischmarkt

Im Herzen von Erfurt befindet sich der Fischmarkt. Der Platz wird flankiert von prächtigen Häusern des frühen Erfurter Bürgertums, darunter das Haus ’Zum Roten Ochsen‘ aus dem Jahr 1562. Während wir uns im Kreis drehen und die architektonische Schönheit der Häuser am Fischmarkt bewundern, fällt uns ein Gebäude besonders auf: Es ist das neugotische Rathaus. Übrigens: Der mittelalterliche Stadtkern von Erfurt ist einer der am besten erhaltenen und flächenmäßig größten Deutschlands.

Krämerbrücke

Einer unserer beliebtesten Orte in der Altstadt ist für uns die Krämerbrücke. Es handelte sich dabei um die längste durchgehend mit 32 Häusern bebaute und bewohnte Brücke in Europa. Dabei bemerken wir nicht einmal, dass wir uns auf einer Brücke befanden. Links und rechts von uns reihten sich die schmalen Häuser mit ihren Werkstädten, Cafés und Feinkostläden. Trotz des touristischen Treibens in der engen Brückengasse hören wir unten den wilden Fluß rauschen, aber wir sehen ihn nirgendwo. Lediglich vom Ufer aus können wir ihn sehen, wie die Häuser auf dem Brückenbogen aneinander gereiht stehen. Wir kommen uns vor, als wären wir in Florenz und betrachten die Ponte Vecchio, die der Krämerbrücke sehr ähnelt.

Zitadelle Petersberg

Die Aussicht vom 231 Meter hohen Petersberg ist bemerkenswert. Teile der vom 17. und 19. Jahrhundert erbauten Zitadelle thronen hoch über der Stadt Erfurt. Doch der Zahn der Zeit nagt an ihren Grundfesten und der Verfall zeigt sich an vielen Stellen des Mauerwerks. Wer auf Gänsehaut-Feeling aus ist, kann hier Führungen durch geheimnisvolle Gänge unterhalb der Zitadelle unternehmen.
Da die bedeutendsten und interessantesten Sehenswürdigkeiten der Erfurter Altstadt eng beieinander liegen, ist es für uns ein Leichtes gewesen, die meisten historischen Wahrzeichen bei unserem Spaziergang zu entdecken. Um mehr über die Geschichte der Stadt zu erfahren, haben wir eine Stadtführung durch die historische Altstadt gebucht. Unser ganz privater Guide führt uns rund 2 Stunden durch die verwinkelten Gassen. Dabei haben wir viele weitere interessante Dinge kennengelernt. Zudem erzählt er uns so manchen Geheimtipp, wie etwa den in einem Hinterhof versteckt gelegenen Palast - der letzte in seiner Art hier in Erfurt.

Alte Synagoge

Einen Besuch in der Alten Synagoge solltet Ihr auf eurer Städtetour auch nicht verpassen. Denn sie gehört zu den wenigen erhaltenen mittelalterlichen Sakralbauten in Europa. Übrigens: Durch Zufall bei Bauarbeiten wurde im Inneren ein beeindruckender Silberschatz aus dem 14. Jahrhundert entdeckt, den ihr in der Synagoge anschauen könnt.

Kulinarische Zeitreise

Unweit von der Krämerbrücke entfernt, genauer gesagt in der Michaelisstraße 41, erleben wir eine kulinarische Zeitreise ins Mittelalter. Im Kellergewölbe des Christoffels nehmen wir auf den rustikalen Sitzbänken Platz. Wir betrachten uns die bemalten Wände, an denen außerdem allerlei Kampfwerkzeuge, Felle und verschiedene Wappen hängen. Glänzende Ritterrüstungen, Kronleuchter mit zahlreichen Kerzen und Fackeln sorgen zusätzlich für ein gemütliches Gasthaus. Wir sind überwältigt von der einmaligen Atmosphäre und erleben das Mittelalter-Gefühl pur. Köstliche Speißen nach mittelalterlicher Rezeptur entpuppen sich als die kulinarische Krönung. Auf der Speißekarte gibt es „Allerlei ohne Fleysche“, „Vom Wald und Federvieh“,„Zappelnd Getier aus kühlem Nass“ und „Süßes nach der Speißung“ . Dazu gab es noch einen erfrischenden Schluck Met.

Unsere Empfehlung

Angesichts der kultur- und bauhistorischen Kostbarkeiten der Stadt sind Städtereisen nach Erfurt ein lohnendes Reiseziel. Die romantische Altstadt mit ihren altehrwürdigen Klöstern und historisch beeindruckenden Kirchen hält für Wochenendreisen große und kleine Geheimnisse bereit. Wir sind uns sicher, dass in Thüringens Hauptstadt keine Langeweile aufkommt. Dafür ist die Stadtgeschichte zum Anfassen zu nah. Wir haben während unseres Kurzurlaubs viel unternommen, viel gesehen und viele Eindrücke mit nach Hause genommen. Und eines steht auch fest, Erfurt ist die richtige Wahl für Paare, die Romantik auf einer Kurzreise genießen wollen.

3 Kommentare

  1. […] Einen schönen Beitrag über Erfurt findet ihr auf Tripique4u. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.