mietwagen-im-urlaub-staedtereisen-reiseblog-reisepuzzle

Mietwagen im Urlaub – was Du wissen musst

von Reisepuzzle
0 Kommentar

Mit dem Mietwagen im Urlaub beginnt erst die wahre Freiheit am Reiseziel. Doch wie startet man am besten ins Selbstfahrerabenteuer, damit die Fahrten am Traumziel nicht zum Horrortrip werden? Alles Wissenswerte rund um das Thema ’Was Urlauber bei Mietwagen beachten sollten‘, haben wir hier zusammengefasst.

Wie Du an einen Mietwagen kommst

Den Mietwagen im Urlaub kann man für eine begrenzte Zeitspanne ausleihen. Manche starten damit direkt von zu Hause aus in die Ferien, andere leihen sich das Fahrzeug erst am Urlaubsort. Auch die Mietdauer variiert. Wer den Urlaub am liebsten im Hotel verbringt und nur kurz die Umgebung entdecken will, nimmt sich für einen Tag ein Auto. Manche mögen es jedoch flexibel und mieten gleich für die ganze Reisedauer einen Wagen an.

Wenn Du Dein Traumauto vorab im Internet buchst, kannst Du viel Zeit und Geld sparen. Vergleichsportale suchen die jeweils günstigsten Preise heraus. Du gibst auf der entsprechenden Website einfach den Ort der Anmietung und der Rückgabe des Fahrzeuges an sowie die gewünschte Mietdauer. Danach wirst Du automatisch zu den Fahrzeugen geleitet, die in diesem Zeitraum zur Verfügung stehen. Vom Kleinwagen bis zum Jeep ist hier in der Regel alles dabei. Zusatzoptionen wie Kindersitz oder Klimaanlage sind ebenso wählbar wie die gewünschte Zahlungsmethode. Vorauszahler erhalten oft Rabatte. Danach werden persönliche Daten wie Name, Kontaktdaten und eventuell zweiter Fahrer angegeben. Wenn der Mietwagen im Urlaub direkt an einem Flughafen abgeholt wird, möchte das Buchungssystem die Flugdaten, da der Verleiher dann bei Verspätung auf den Kunden wartet.

Wer den Mietwagen im Urlaub fahren darf

Die großen Autovermieter haben weltweit Abholstationen, an denen das gewünschte Fahrzeug in Empfang genommen werden kann. Diese Stationen befinden sich immer an Flughäfen, in der Nähe von Bahnhöfen oder im jeweiligen Stadtzentrum. Grundsätzlich darf jeder den Mietwagen im Urlaub fahren, der einen gültigen Führerschein besitzt. In der Regel ist es aber derjenige, der den Mietwagen auch gebucht hat. Sofern mehrere Personen das Steuer übernehmen, dann sollten diese als Zusatzfahrer beim Autovermieter eingetragen werden. Manche Autoverleiher setzen für die Anmietung jedoch ein gewisses Mindestalter oder Jahre an Fahrpraxis voraus. Ist das nicht gegeben, muss unter Umständen ein Aufpreis gezahlt werden oder eine bestimmte Fahrzeugklasse steht nicht zur Verfügung.

Den Mietwagen bezahlen

Wer einen Mietwagen im Urlaub fahren will, braucht in der Regel eine Kreditkarte. Viele Anbieter verlangen eine Kaution, die auf der Kreditkarte geblockt wird. Wenn alle Kosten im Voraus bezahlt werden, wird unter Umständen ein Preisnachlass gewährt. Der Mietwagenpreis setzt sich zusammen aus Steuern, Servicegebühren, einem Basistarif für Versicherung und Freikilometern. Nicht jeder Anbieter gewährt unbegrenzte Freikilometer, was schon bei manchen die Urlaubskasse arg gebeutelt hat. Wenn Du nur ein bisschen in der Gegend herumfährst, reicht Dir unter Umständen eine tägliche Freikilometermenge von 200 Kilometern.

Reist Du hingegen mit dem Mietwagen im Urlaub von einem Ort zum anderen, solltest Du auf einen Tarif mit unbegrenzten Kilometern zurückgreifen. Wird die Tageskilometermarke überschritten, muss nachgezahlt werden. Der Mietwagen im Urlaub wird meist vollgetankt übergeben und muss in diesem Zustand auch wieder abgeliefert werden. Ansonsten fallen Zusatzkosten an, die die üblichen Preise an der Tankstelle deutlich übertreffen. Ebenso können Extra-Kosten entstehen, wenn man als Kunde einen Kindersitz oder ein Navi bestellt. Weitere Kosten werden auch verursacht, wenn der Mietwagen im Urlaub entweder zu früh oder zu spät übernommen oder abgegeben wird.

Der Versicherungsschutz

Vor der Buchung des Mietwagens sollten unbedingt die Versicherungsbedingungen studiert werden, denn die unterscheiden sich enorm. Oft sind noch Zusatzpakete wie eine Vollkaskoversicherung wählbar. Das schlägt täglich mit ein paar Euro mehr zu Buche, ist jedoch besser, als im Schadensfall die ziemlich hohe Selbstbeteiligung zu löhnen. Sinnvoll ist auch ein Diebstahlschutz. Vorab informieren solltest Du Dich auch, wie es um Pannen- und Abschlepphilfe bestellt ist, wenn Du mit dem Mietwagen im Urlaub liegen bleibst. Die großen Firmen haben fast alle einen eigenen Roadservice, der Dir zu Hilfe kommt und gegebenenfalls einen Ersatzmietwagen organisiert. Bevor Du den Mietwagen im Urlaub in Empfang nimmst, solltest Du ihn gründlich nach Schäden und Mängeln untersuchen, die dann im Übergabeprotokoll vermerkt werden. Somit vermeidest Du, dass der Schaden auf Dich zurückfällt. Auch wenn unterwegs etwas mit dem Mietwagen im Urlaub passiert, muss der Vorfall sofort gemeldet werden.

Schäden am Mietwagen

Sollten bei der Rückgabe des Mietwagens Schäden entdeckt werden, dann sollten diese protokolliert werden und gegebenenfalls auch fotografiert werden. Schließlich kommt es bei manchen Autovermietern schon einmal vor, dass nachträglich Schäden bemängelt werden, die der Fahrer nicht verursacht hat. Um sich Ärger zu ersparen, ist es ratsam, den Mietwagen mit einer Vollkasko-Versicherung abzuschließen. Also SLCDW buchen – ’S‘ steht für ’Super‘ – ohne Selbstbeteiligung. Ansonsten kann es schnell teuer werden.

Reise-Apps im Urlaub

Um im Mietwagen-Urlaub bestens vorbereitet zu sein, haben wir in unserem Reisebericht ’Diese Reise-Apps solltest Du kennen!‘ eine kleine Empfehlungsliste an Reise-Apps aufgestellt. Die verschiedenen Apps erleichtern Dir das Reisen mit dem eigenen Auto wie mit dem Mietwagen im Urlaub. Wir selbst sind Kunden der Autovermietung Hertz und buchen in der Regel dort unseren Mietwagen, wenn wir im Ausland mobil sein wollen.

Tipp: Wenn Du mehr über Übernachtungsmöglichkeiten in England wissen möchtest, dann hilft Dir unser Beitrag Übernachten in England – Was Du wissen solltest! sicherlich weiter.

Teile diesen Beitrag mit Freunden!
0 Kommentar

Noch mehr Städtereisen

Hinterlasse einen Kommentar!

* Durch die Nutzung dieses Formulars erklärst Du dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Unsere Website verwendet Cookies, um unseren Reiseblog besser auf Deine Wünsche ausrichten zu können. Bitte akzeptiere unsere Cookies, um Reisepuzzle optimal nutzen zu können. Akzeptieren Mehr erfahren