Durbar Square in Bhaktapur - Reiseblog Reisepuzzle Städtereisen für Paare und Pärchen

Nepal: Namaste!

von Reisepuzzle
0 Kommentar

Nicht die Müdigkeit nach dem 8-Stunden Flug von Frankfurt nach Delhi, nicht die drei Stunden Umsteigezeit Vorort und schon gar nicht der Anschlussflug nach Kathmandu in Nepal konnte unser Aha-Erlebnis von den ersten Minuten im Land mildern. 

Kaum hatten wir unser Flugzeug verlassen und standen inmitten des Tribhuvan Flughafens, wurden wir regelrecht überrannt von einer wilden Geräuschkulisse. Ein Vielfalt an Farben sprang uns ins Gesicht während ein Mix aus wohlriechenden Aromen und zugleich beißende Gerüche uns in die Nasenlöcher schossen.

Ein Mitarbeiter unseres Hotels erwartete uns bereits und wir machten uns auf den Weg zum Grand Hotel. Kaum ein paar hundert Meter vom Flughafen entfernt, waren wir vom Trubel auf der Straße erschlagen: Massen von Einheimischen, Kühen, Fahrradfahrern, Mopeds, Tuk-Tuk schoben sich aneinander vorbei. Alles bewegte sich irgendwie vorwärts. Es schien das reinste Chaos auf den Straßen zu herrschen und trotz des mystischen Tanzes aller Verkehrsteilnehmer fand jeder sein Ziel. Hauptsache laut hupen!

Im Verkehrsgetümmel in Kathmandu - Reiseblog Reisepuzzle Städtereisen für Paare und Pärchen

Im Verkehrsgetümmel in Kathmandu

In dem ganzen Verkehrsgetümmel ging es drunter und drüber… nur einer schien eine gewisse Ordnung zu erkennen: der Verkehrspolizist an der Kreuzung. Während wir unsere Fahrt fortsetzten, huschten an unserer Autoscheibe im regelmäßigen Abstand übelriechende Müllberge, Bettler, langsam dahin trottende Kühe und streunende Hunde. Verwahrloste Häuser waren mit einer Stromleitung verziert, die eher einem Kabelsalat gleich kam.

Mopedfahrt in Kathmandu - Reiseblog Reisepuzzle Städtereisen für Paare und Pärchen

Mopedfahrt in Kathmandu

Kaum im Hotel angekommen und eingecheckt, wartete auf uns eine neue Herausforderung: eine Tour auf dem Rücksitzes eines Mopeds durch die Stadt hin zu den übrigen Teilnehmer unserer kleinen, vierköpfigen Reisegruppe.

Auf Entdeckungstour zu den Sehenswürdigkeiten vom Kathmandu-Tal

Das Kathmandu-Tal ist in vielerlei Hinsicht das Herzstück des Landes. Hier sitzt die politische und wirtschaftliche Macht des Landes. Seit Jahrhunderten leben hier Hindus und Buddisten auf relativ eng begrenztem Raum friedlich zusammen. Die religiöse Bauwerke, die im ganzen Tal verteilt sind, haben im Laufe der Zeit einen typisch nepalesischen Baustil entwickelt, der auf dem ersten Blick nicht immer erkennen lässt, ob ein Tempel buddhistisch oder hinduistisch ist.

Durbar Square in Kathmandu - Reiseblog Reisepuzzle Städtereisen für Paare und Pärchen

Durbar Square in Kathmandu

Zu den ältesten Kultbauten gehört die ursprünglich aus Indien stammende buddhistische Stupa. Die bekanntesten und größten Stupas des Kathmandu-Tals stehen in Bodnath und Swayambhunath. Ebenfalls aus Indien stammt die Bauform des Sikara-Tempelturms, die man heutzutage noch in den Palastbezirken (Durbar Squares) in allen drei Königstätten sehen kann.

Den ersten Halt auf unserer „bewundern und stauen Route“ machten wir am wichtigsten Heiligtum  des buddhistischen Nepals, das zugleich eines der größten buddhistischen Bauwerke der Welt ist – die Stupa von Bodnath.

 Eine einzigartige Ruhe ergriff uns im Bezirk, der früher unter der Verwaltung Tibets stand. Im Mittelpunkt der Anlage befand sich die Stupa mit den berühmten ’Augen des allsehenden Buddhas‘, umrundet von Klöstern, unzähligen Geschäften sowie kleinen Restaurants und Bars mit idyllischen Dachterrassen. Eine von den Terrassen machten wir zu unserem Beobachtungsposten, um das Treiben um die Stupa herum, das geprägt war von Pilgern, Mönchen, Touristen, zu erleben.

Die Augen des allsehenden Buddhas - Reiseblog Reisepuzzle Städtereisen für Paare und Pärchen

Die Augen des allsehenden Buddhas

Nach kleiner kulinarischen Stärkung mit nepalesischen Momos begaben wir uns auf den Weg  zu dem wichtigsten hinduistischen Heiligtum –  dem Pashupatinath-Tempelbezirk. Dieser ist gleichzeitig das Nationalheiligtum Nepals. Die Anlage wurde zu Ehren des Gottes Shiva errichtet, der hier als Pashupathi (Herr der Tiere) verehrt wird. Der Haupttempel kann nur von Hindus betreten werden, wobei das restliche Gelände allen Besuchern zugänglich ist.

Frauen unter Gebetsfahnen - Reiseblog Reisepuzzle Städtereisen für Paare und Pärchen

Frauen unter Gebetsfahnen

Die Anlage hatte uns so beeindruckt, dass wir auch am Abend dorthin zurückkehrten – zumal die Tages-Eintrittskarte es uns erlaubte, die Verbrennungsstätte für Verstorbene am ’Heiligen Fluß‘ Bagmati bei Nacht zu besuchen. Am späteren Abend ließen wir uns von der ganzen Vielfalt der nepalesischen Küche hinreißen.

Als Schmelztiegel der Kulturen zeigt sich Nepal, wenn es ums Essen geht. Denn in der nepalesischen Küche machen sich Einflüsse aus Indien, China und Tibet bemerkbar.

Am nächsten Tag ging es in das mittelalterlich anmutende Bhaktapur. Die Stadt der Frommen, die die ursprünglichste der alten 3 Königsstädte darstellt. Sie ist für den Autoverkehr gesperrt und so bekamen wir das Gefühl, ins Mittelalter verfallen zu sein. Nach dem Verkehrschaos in Kathmandu war dieser Augenblick eine echte Wohltat!

Wir betraten die Altstadt durch ein großes Tor, an dem auch der Eintritt entrichtet wurde.

Bhaktapur verfügte über drei große Plätze: den Durbar Square, den Taumadhi Square und den Tacapal Square, die durch alte Strassen und Gassen miteinander verbunden waren.

Auf dem Durbar Square hatte uns im östlichen Teil der Anlage der Shiva-Tempel mit seiner von Steinfiguren flankierenden Treppe am meisten beeindruckt.

Der Taumadhi Square war das eigentliche Zentrum Bhaktapurs. Hier befand sich die höchste Pagode des Kathmandu-Tals – Nyatapola-Tempel, der der Göttin Siddhi Lakshmi geweiht ist.

Der Tacapal Square lag im Osten der Stadt. Hauptattraktion war hier der Dattatraya-Tempel, der den drei Göttern Brahma, Vishnu und Shiva gewidmet war.

Im Monat Shrawan (Juli/August) findet jeden Montag am Dattatraya-Tempel eine religiöse hinduistische Zeremonie der Frauen statt. Um am Tempel ihre Gaben zu opfern, standen die Frauen in langen Schlangen stundenlang in roten Saris durch die Strassen Schlange.

Schlange stehen für Opfergaben - Reiseblog Reisepuzzle Städtereisen für Paare und Pärchen

Schlange stehen für Opfergaben

Wir nahmen uns in Bhaktapur viel Zeit und durchstreiften diese faszinierende mittelalterliche Stadt. Nicht nur die Tempel, Gebäude oder Plätze der Stadt waren spektakulär, sondern auch das Leben in den Strassen und auf den Plätzen. Kleine Gruppen von alten Männern oder Frauen, die sich im Schatten der Tempel niedergelassen hatten und sich angeregt unterhielten, Gemüsekarren, die durch die Strassen rollten, Träger, die Waren schleppten.

Übrigens: Bhaktapur ist ein Zentrum für Handwerk und Kunst. Masken, Holz- und Metallarbeiten, Mandalas oder feine Tücher waren in ausgezeichneter Qualität erhältlich.

Der dritte Tag begann mit der Fahrt nach Swayambhunath. Swayambhunath – der aus sich selbst erstandene Gott, gilt als eine der ältesten buddhistischen Anlagen der Welt. Die inneren Teile der Anlage waren über 2.500 Jahre alt. Wir bewunderten zuerst die Statuen der ’Drei Buddhas‘ sowie einen Fußabdruck Buddhas, bevor wir die 365 Stufen auf den Hügel emporstiegen. Oben angekommen, genossen wir einen herrlichen Ausblick über das gesamten Tal. Die Heiligtümer rund um die Stupa, sowohl buddhistische als auch hinduistische, betrachteten wir in aller Ruhe.

Ganz gleich, wo wir standen, bemerkten wir die große Anzahl an Affen, die um uns herum tanzten. Daher wird Swayambhunath auch „Tempel der Affen“ genannt.

Wir hatten hat das Glück, Kathmandu vor dem großen Beben kennengelernt zu haben und die beeindruckende Stadt im erhaltenen Zustand zu bestaunen. Leider wurden nach dem letzten Erdbeben im April 2015 viele der Gebäude unwiederbringlich zerstört.

"

Teile diesen Beitrag mit Freunden!
0 Kommentar

Noch mehr Städtereisen

Hinterlasse einen Kommentar!

* Durch die Nutzung dieses Formulars erklärst Du dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Unsere Website verwendet Cookies, um unseren Reiseblog besser auf Deine Wünsche ausrichten zu können. Bitte akzeptiere unsere Cookies, um Reisepuzzle optimal nutzen zu können. Akzeptieren Mehr erfahren