oxford-christ-church-staedtereisen-reiseblog-reisepuzzle

Oxford Stadtbummel: Ein Tagesausflug der Superlative

von Reisepuzzle
0 Kommentar

Ein Oxford Stadtbummel wirkt mit seinen alten Mauern aus Sandstein, den Turmspitzen, Türmchen und Kuppeldächern wie aus einem Bilderbuch. Da die Wege in der britischen Universitätsstadt kurz sind, lässt sich alles, was sehenswert ist, problemlos zu Fuß erkunden. Sie ist definitiv ein Kandidat für einen Tagesausflug. Gleichwohl eignet sich Oxford als idealen Ort auf den Weg in die Cotswolds. Lass Dich von den folgenden Reisetipps inspirieren!

Was muss man in Oxford gesehen haben?

Ein Stadtbummel durch Oxford lohnt sich allemal. Um sich besser orientieren zu können, empfiehlt es sich, die Stadt mit dem Spitznamen ’The City Of Dreaming Spires‘ (’Die Stadt der träumenden Turmspitzen‘) aus der Vogelperspektive kennenzulernen. Spektakuläre Möglichkeiten bieten dafür fünf Orte: University Church, Carfax Tower, St. Michael’s Church, Oxford Castle und Sheldonian Theatre.

Oxford’s Colleges

Die englische Universitätsstadt an der Themse besticht durch ein abwechslungsreiches Stadtbild. Vor allem die 38 Colleges, die zumeist nur nachmittags während der Semesterzeit Besuchern offen stehen, laden mit ihren historischen Bauten und grünen Oasen zum Verweilen ein (Aber nicht alle!). Fast alle beherbergen eine Kapelle mit Turm, eine Library, eine Poststelle, eine Kantine und Unterkünfte für die Studierenden. Übrigens, das am häufigsten besuchte und berühmteste College in Oxford ist das Christ Church College mit seiner malerischen Parkanlage Christ Church Meadow. Schließlich wurden hier Teile der ’Harry Potter‘-Kinofilme gedreht. Eines der reichsten und schönsten Colleges ist das Magdalen College in der High Street. An seiner Südseite grenzt eine idyllische Grünanlage am Ufer des Flusses Cherwell. Sie eignet sich prima für einen Spaziergang.

Oxford’s bekanntestes Gebäude – Radcliffe Camera

Oxford’s Sehenswürdigkeiten brauchen Zeit. Ein Gebäude, das wohl jeder kennt, ist wohl die Radcliffe Camera aus dem 18. Jahrhundert. Ein palladianischer Rundbau, der ursprünglich als wissenschaftlichen Bibliothek gegründet wurde und heute zur Bodleian Library in Oxford gehört.

Die Bridge of Sight (Seufzerbrücke) & Turf Tavern

Ein ebenfalls meistfotografierter Ort in der Universitätsstadt ist die Bridge of Sight, Oxford’s Seufzerbrücke in der New College Lane. Sie verbindet zwei Gebäude des Hertford College und ähnelt der Seufzerbrücke in Venedig. Nur einen Steinwurf entfernt liegt der Pub Turf Tavern – ein hübsch verstecktes Häuschen aus dem 13. Jahrhundert abseits der Holywell Street. Der Besuch lohnt sich, vor allem wegen dem Biergarten.

Ashmolean Museum mit Kunstschätzen aus 4.000 Jahren

Zu den Oxford Sehenswürdigkeiten gehört auch das Ashmolean Museum. Freunde der Kunst und der Archäologie werden sich inmitten von ägyptischen Mumien, klassischen Skulpturen, römischer und griechischer Kunst und angelsächsischen Schätzen rundum wohl fühlen. Und das Beste ist – der Eintritt ist frei.

Oxford’s Markthalle

Im Herzen der Stadt befindet sich die überdachte Markthalle von Oxford. Hier stoßen Besucher auf preiswerte Cafés und süße Kuchengeschäfte sowie auf ein Sammelsurium an Obst- und Gemüseständen, Handwerksständen und Käse- und Fleischständen. In der ersten Etage befindet sich übrigens das gemütliche Georgina’s – ein Treffpunkt für Studenten zur Kuchenpause.

Was tun in Oxford?

Punting auf der Themse

Eine Bootsfahrt auf der Themse und zwar mit einem Punt – ein flaches Boot – gehört zu einem Stadtbummel durch Oxford einfach dazu. Wer sich nicht traut, das Boot selbst zu staken, kann auch ein Ruderboot oder ein Tretboot anmieten. Am Ende der High Street, an der Magdalen Bridge, gibt es einen Bootsverleih.

Wie groß ist Oxford?

Im Herzen Südenglands ist die Universitätsstadt Oxford beheimatet. Sie ist eine kompakte Kleinstadt, in der es 38 Colleges gibt. Aufgrund ihrer Größe kann man Oxford gut zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden, sei es das Bodleian Library, die Seufzerbrücke oder das Ashmolean Museum.

Letzten Endes erweist sich die englische Stadt Oxford als eine Märchenstadt – schmale Gassen, schiefe Häuser und buckliges Kopfsteinpflaster. Die Oxford fasziniert durch ein abwechslungsreich gestaltetes Stadtbild gespickt mit Colleges und grünen Oasen. Es gibt in der englischen Universitätsstadt einiges zu sehen, und Shoppen und Ausgehen ist hier auch ohne Weiteres möglich. Was uns besonders gut gefallen hat, ist der Besuch eines der zahlreichen traditionellen Tee-Häuser. Eine Bootsfahrt oder ein Aufenthalt in einem der vielen Parkanlagen eignen sich hervorragend für eine kleine Auszeit.

Oxford hat viel zu bieten, daher würden wir sagen, dass ein eintägiger Stadtetrip nicht ausreicht, um die Sehenswürdigkeiten in Oxford wirklich in Ruhe und mit allen Sinnen genießen zu können. Ein verlängertes Wochenende oder sogar ein Kurzurlaub eignen sich für einen ausgiebigen Oxford Stadtbummel einschließlich der Umgebung wesentlich besser.

Wer noch mehr eindrucksvolle Städte in England entdecken will, sollte einen Abstecher nach Salisbury oder Bath unternehmen.

Du interessierst Dich für einen Stadtbummel durch Oxford? Dann lass Dich doch von diesem Buch inspirieren!

Lonely Planet Reiseführer England (Lonely Planet Reiseführer Deutsch)*

*Affiliate Links: Wenn du einem Link folgst und das Produkt kaufst bzw. buchst, erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis erhöht sich dadurch für dich nicht. Einnahmen wie diese helfen uns, unseren Reiseblog und Social Media weiterhin kostenfrei für euch zu betreiben."

Hat Dir unser Reisebericht über Oxford gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Du ihn über Facebook mit Deinen Freunden teilst.

Teile diesen Beitrag mit Freunden!
0 Kommentar

Noch mehr Städtereisen

Hinterlasse einen Kommentar!

* Durch die Nutzung dieses Formulars erklärst Du dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Unsere Website verwendet Cookies, um unseren Reiseblog besser auf Deine Wünsche ausrichten zu können. Bitte akzeptiere unsere Cookies, um Reisepuzzle optimal nutzen zu können. Akzeptieren Mehr erfahren