Klosterbibliothek im Kloster Strahov in Prag - Reiseblog Reisepuzzle Städtereisen für Paare und Pärchen

Prag – die Goldene Stadt von ihrer schönsten Seite

von Reisepuzzle
0 Kommentar

Prag – ein Sehnsuchtsort für alle, die sich von altertümlichen Gassen verzaubern lassen wollen. Hier in der ‘Goldenen Stadt’, wie sie auch oft genannt wird, treffen Städtereisende auf pittoreske Barockkirchen wie in Rom, gemütliche Cafés wie in Paris und feuchtfröhliche Kneipen wie in Dublin. Besuche mit uns die ‘Mutter aller Städte’: Prag.

Prag entdecken

Es war mittlerweile 20 Uhr. Wir hatten Glück und der Linien Airport Express (Linie 119) kam sogleich um die Ecke gefahren, der uns in Richtung Stadtzentrum brachte. Mit einmal Umsteigen an der Station Divoká Šárka landeten wir unweit unseres Hotels ’Belvedere‘ (Milady Horakove 19) in Prag. Als kleines Willkommens-Geschenk erhielten wir zwei Gutscheine für die hauseigene Cocktail-Bar sowie für die angrenzende Sushi-Bar.

[us_image image=”3731″ size=”full” meta=”1″]

Tipps für eine Städtereise nach Prag

Am nächsten Tag starteten wir unsere Tour in Richtung Mala Strana unterhalb der Prager Burg und hatten uns vor genommen, zunächst die Stadt auf uns einwirken zulassen – ohne Ziel oder Programm. Immer entlang der Moldau bis wir schließlich die Karlsbrücke erreichten. Auf dem Weg dorthin begegneten uns der malerische Stadtteil Mala Strana, die sogenannte Kleinseite mit renovierten Palästen, beeindruckenden Kirchen, einladenden Restaurants, schmalen, verwinkelten Gassen und bunten Häuserfassaden.

[us_image image=”3733″ size=”full” meta=”1″]

Die Karlsbrücke ist wohl die meistbesuchteste Sehenswürdigkeit in Prag. Und wer glaubt, dass man nur recht früh aufstehen muss, um allein von einem Brückenturm zum anderen zu laufen, der irrt. Wir waren um halb sieben am Morgen vor Ort. Flankiert wird die Karlsbrücke von 28 Heiligen in ihrer schönsten künstlerischen Ausführung. Einen Halt machten wir bei der Statue des heiligen Johannes von Nepomuk. Wir legten unsere Hände auf die Frau und das Kind und wünschten uns etwas. Das wird aber nicht verraten.

Weiter ging es zum Altstädter Rathaus von Prag mit seiner berühmten astronomischen Uhr. Wohin das Auge auch sah, überall Grüppchen von Menschen und klickenden Fotoapparaten. Für einen Moment blieben wir stehen und bewunderten die filigranen Ausführungen. Die Uhr hat verschiedene Zeiger: Der Sonnenzeiger bewegt sich über das Jahr mit dem Lauf der Sonne. Der Mondzeiger zeigt den Lauf des Mondes und die Mondphasen an, dabei dreht er sich um die eigene Achse. Und schließlich die Ekliptik für die Tierkreiszeichen.

[us_image image=”3732″ size=”full” meta=”1″]

Es wurde Zeit für einen leckeren Kaffee. Wir wussten zwar nicht wo es solch einen geben konnte, aber wir ließen uns überraschen und wurden auch nicht enttäuscht. Tipp: Im angehörigen Restaurant ’La Boca‘ des Hotels Salvator in der Truhlářská 10, Praha 1 werdet  ihr fündig. Und noch ein Tipp: Besucht unbedingt noch die Toiletten bevor ihr das Lokal verlasst.

Am richtigen Ort zur richtigen Zeit – jedes Jahr wird am 16. Mai dem Heiligen Johannes von Nepomuk  gedacht. Kurz zur Geschichte: Verhaftet, ermordet und von der Karlsbrücke in die Moldau geworfen. Der Heilige musste sterben, weil er das Beichtgeheimnis der Königin Sophie von Bayern, Ehefrau des tschechischen Königs, schützen wollte. Wenzel IV. bezichtigte nämlich seine Frau der Untreue – doch der Prager Priester und Prediger schwieg.

Hinauf auf den Berg Hradschin gehend begegneten wir der Prozession zu Ehren des Heiligen, die sich auf dem Weg hinunter zur Karlsbrücke bewegte, während auf der Moldau Gondeln und Drachenboote schwammen.

Wenn Ihr Nepomuk’s Grab sehen möchtet, müsst ihr in den Veitsdom zu Prag, der auch den zweiten Tag unserer Reise besiegelte.

Nach dem Frühstück machten wir uns auf, die Prager Burg auf dem Berg Hradschin zu besuchen. Unser Weg dorthin führte uns über den Berg Letná, auf dessen Kuppe ein rieses Metronom den Takt der Stadt angibt. Anschließend stießen wir auf die königlichen Gärten, die dem englischen Stil nachempfunden sind. Hierzu gehört auch das Belvedere, das Lustschloß der Königin Anna – oh, welch ein Zufall. Auf der Burg angekommen besichtigten wir die eindrucksvolle, mittelalterliche Burganlage. Neben dem Veitsdom, der Heilig-Kreuz-Kapelle, dem königlichen Palast und der St. Georgs Basilika gehört auch das ’Goldene Gässchen‘ zu den Highlights unserer Burgtour.

[us_image image=”3730″ size=”full” meta=”1″]

Wie im Flug ist der Tag vergangen. Am Abend besuchten wir das Restaurant ’U Medvidku‘ in der Na Perstyne 7, das für seine sehr gute böhmische Küche und dem Bier ’Budweiser‘ bekannt ist. Bisher war diese im Jahr 1466 gegründete Lokalität weitgehend den Pragern ein Begriff, aber es spricht sich mittlerweile auch bei den Touristen herum.

Am dritten Tag unseres Städtetrips besuchten wir das Prager Prämonstratenser-Kloster Strahov  oberhalb der Prager Burg. Es ist ein Ort der Geschichte. Denn die Geschichte dieses Klosters ist über 800 Jahre alt. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gehören der Theologische Bibliothekssaal, der Philosophische Bibliothekssaal, die Wunderkammer, die Klosterkirche Mariä Himmelfahrt sowie die Klostergemäldegalerie. Wer in Prag ist, sollte einen Besuch beim Kloster Strahov nicht versäumen, zumal es am Rand des Klosterkomplexes eine Aussichtsterrasse mit einem beeindruckenden Blick auf die Mala Strana und den Laurenziberg gibt.

[us_image image=”3735″ size=”full” meta=”1″]

Am vierten und letzten Tag unserer Städtereise ging es vornehmlich um sich zu erholen. Wir nutzten die noch wenigen Stunden, die noch vor uns lagen, für einen ruhigen Spaziergang an die Moldau und ließen uns am sandigen Ufer der Insels Střelecký ostrov nieder. Unser Fazit: Die ’Goldene Stadt‘ hat viel zu bieten und verzaubert ihre Besucher mit dem Charme aus längst vergangenen Zeiten.

Wenn Ihr noch mehr über Prag erfahren möchtet, schaut doch einmal beim Prager Tourist Information Center vorbei.
"

Teile diesen Beitrag mit Freunden!
0 Kommentar

Noch mehr Städtereisen

Hinterlasse einen Kommentar!

* Durch die Nutzung dieses Formulars erklärst Du dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Unsere Website verwendet Cookies, um unseren Reiseblog besser auf Deine Wünsche ausrichten zu können. Bitte akzeptiere unsere Cookies, um Reisepuzzle optimal nutzen zu können. Akzeptieren Mehr erfahren