clovelly-hotel-staedtereisen-reiseblog-reisepuzzle

Übernachten in England: Was Du wissen solltest!

von Reisepuzzle
0 Kommentar

Übernachten in England kann eine Herausforderung darstellen, schließlich stehen mehrere Unterkunftstypen zur Wahl. Hotel, Bed & Breakfast und Guest House sind die drei landestypischen Übernachtungsmöglichkeiten. Wie eine Umfrage von Google kürzlich gezeigt hat, wissen jedoch weder Einheimische noch Touristen über die Unterschiede wirklich Bescheid. Zeit, das zu ändern, damit Du beim Übernachten in England die Unterkunft findest, die zu Dir passt.

Das Hotel – da weiß man meistens, was man hat

Am schnellsten ist eigentlich das Hotel erklärt. Hotels gehören entweder zu einer Kette oder haben einen Besitzer, der das ganze als Geschäft betreibt. Ein Hotel ist professionell durchorganisiert und hat feste Angestellte, die für bestimmte Bereiche des Service wie Rezeption, Zimmer, Küche und Bar zuständig sind. Hotels werden in eine bestimmte Kategorie eingestuft, die in der Regel in Sternen wiedergegeben wird. Pro Stern müssen bestimmte Kriterien erfüllt sein. Je mehr Sterne ein Haus hat, desto teurer ist der Preis für eine Übernachtung. Lokale Hotels haben oft einen individuellen Charme und sind manchmal in historischen Gebäuden untergebracht.

oxford-castle-prison-hotel-staedtereisen-reiseblog-reisepuzzle

Im ehemaligen Oxford Castel Prison ist heute ein elegantes Hotel untergekommen.

 

Beim Übernachten in England in einem Hotel einer Kette weiss man hingegen oft nicht, ob man nun in London oder Lahore abgestiegen ist, da sich Einrichtung und Service weltweit ähneln. Ein Hotel ist dann für Dich geeignet, wenn Du viel Wert auf Luxus und Komfort legst und bezüglich des gebotenen Standards weder Risiken noch Kompromisse eingehen möchtest. Beim Übernachten in England in einem Hotel wird man Dir mit Sicherheit alle Wünsche von den Lippen ablesen und Dir einen erstklassigen und höflichen Service, wie er typisch für das Inselkönigreich ist, bieten. Hotels kannst Du lange im Voraus buchen und Dir bestimmte Frühbucherrabatte sichern. Es ist aber genauso gut möglich, während Deiner Tour Dir spontan ein Hotel zum Übernachten in England in einem Internetportal zu buchen.

Das Guest House – die preisgünstige Variante zum Hotel

Deutlich weniger Angestellte oder manchmal auch gar keine hat das Guest House. Beim Übernachten in England trifft man häufig auf diese in der Regel familiengeführte Unterkunft. Guest Houses gibt es sowohl in der Stadt als auch auf dem Land, man erkennt sie auch am Namen “Inn”. Oft muss eine feste Ankunftszeit vereinbart werden, da die Anmeldung nicht immer besetzt ist. Manche Gästehäuser bieten Frühstück oder sogar Halb- und Vollpension an.

gesellschaftzimmer-in-piddletenthide-staedtereisen-reiseblog-reisepuzzle

Am Abend treffen sich die Guest House Besucher vor dem Kamin im Gesellschaftszimmer.

 

Während sich in einem Guest oder Boarding House früher die Wasch- und Toilettengelegenheiten geteilt werden mussten, verfügt heute fast immer jedes Zimmer über sein eigenes Bad. In Touristengegenden sind Guest Houses bis heute bei Familien als preisgünstige Alternative zum Hotel beliebt. Beim Übernachten in England musst Du wissen, dass Guest Houses kleiner als Hotels sind. Je nach Region wirst Du vielleicht auch noch beim Übernachten in England das Glück haben, eines der typischen Unikate als Vermieterin anzutreffen. Denn traditionell führen rigorose ältere Damen und strenges Regiment in den Guest Houses und achten peinlich genau darauf, dass alle Regeln eingehalten werden. Es kann in einem Guest House also ziemlich urig und rustikal zugehen, aber es ist genauso gut möglich, dass Du eines erwischst, das einem Hotel zum Verwechseln ähnlich ist.

Das Bed & Breakfast – die traditionelle englische Art

Der Übergang zwischen Guest House und Bed & Breakfast kann ziemlich fließend ausfallen. Ein Bed & Breakfast ist in der Regel kleiner als ein Guest House, aber ebenfalls familiengeführt. Übersetzt meint der Begriff nichts anderes als “Bett und Frühstück”, was für Dich bedeutet, dass Du Dein Haupt bei Privatleuten beim Übernachten in England zur Ruhe bettest. In Deutschland entspricht die Pension dem Bed & Breakfast. Heute haben die meisten Zimmer in dieser traditionellen Unterkunft ein eigenes Bad, sind liebevoll eingerichtet und bieten Dir als Gast neben familiärem Charme auch ein opulentes Frühstück.

Callington-bed-breakfast-staedtereisen-reiseblog-reisepuzzle

Bed & Breakfast – die typische Übernachtungsart in England.

 

Beim Übernachten in England hast Du eine beinahe unerschöpfliche Auswahl an dieser Art Unterkunft. Bed & Breakfasts gibt es sowohl in ländlichen Gegenden als auch in Städten. In der Hauptsaison solltest Du Dir diese Art der Unterkunft durch eine rechtzeitige Buchung sichern. Wenn Du in der Nebensaison unterwegs bist, reicht es oftmals aus, von unterwegs aus in der Unterkunft anzurufen und für die Nacht zu reservieren. Falls Du England und seine Bewohner intensiv kennenlernen willst, dann ist eine Mietwagentour für Dich die richtige Art der Reise. Denn wenn Du entlang der geplanten Route in den verschiedenen Bed & Breakfast übernachtest, bekommst Du authentische Einblicke in den englischen Alltag und manchmal sogar Familienanschluss.

Fazit

Als Urlaubsland bietet Südengland ein breit gefächertes Angebot an Übernachtungsmöglichkeiten an – Bed & Breakfast (B&B), Guest Houses, Hotels, aber auch Appartments in Privathaushalten oder Colleges. Doch ganz gleich, für welche Übernachtungsart Du dich entscheidest, Du solltest darauf achten, ob der angegebene Übernachtungspreis für ein Zimmer oder für eine Person gilt. Gerade auf einer Rundreise durch den Süden Englands können hier und da enorme Preisunterschiede auftreten. Wir haben uns für zwei fixe Standorte entschieden – einmal in einem Bed & Breakfast und ein anderes mal in einem Guest House. Insgesamt können wir sagen, dass wir von den englischen Gastgebern herzlich willkommen aufgenommen wurden.

gaestezimmer-piddletenthide-staedtereisen-reiseblog-reisepuzzle

Ob im Einzelbett oder im Doppelbett, im Guest House Piddletenthide fühlen sich Gäste pudelwohl.

 

Du interessierst Dich für einen Rundreise durch Südengland? Dann lass Dich doch von diesem Buch inspirieren!

Südengland: Reiseführer mit vielen praktischen Tipps. *

*Affiliate Links: Wenn du einem Link folgst und das Produkt kaufst bzw. buchst, erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis erhöht sich dadurch für dich nicht. Einnahmen wie diese helfen uns, unseren Reiseblog und Social Media weiterhin kostenfrei für euch zu betreiben.

Hat Dir unser Reisebericht über Übernachten in England gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Du ihn über Facebook mit Deinen Freunden teilst.

"

Teile diesen Beitrag mit Freunden!
0 Kommentar

Noch mehr Städtereisen

Hinterlasse einen Kommentar!

* Durch die Nutzung dieses Formulars erklärst Du dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Unsere Website verwendet Cookies, um unseren Reiseblog besser auf Deine Wünsche ausrichten zu können. Bitte akzeptiere unsere Cookies, um Reisepuzzle optimal nutzen zu können. Akzeptieren Mehr erfahren